Keine News in dieser Ansicht.










home > TierhaltungKatzenGefahrenquellen

Vorsicht: Kippfenster!

Immer wieder passiert es, dass Katzen in gekippten Fenstern ihr Leben lassen. Deshalb möchten wir darauf hinweisen, dass bei Anwesenheit von Katzen in der Wohnung Fenster keinesfalls unbeaufsichtigt gekippt werden dürfen (besser noch gar nicht).

Gekippte Fenster können Katzen das Leben kosten! 

 

Einer von vielen Vorfällen (aus der Presse):

Kätzchen im Fenster eingeklemmt

Polizei dein Freund und Helfer / Nachbar bei Rettungsversuch gebissen

 

Freudenberg. Als die Hausfrau Marita B. am Sonntagmorgen mit ihrem Hund spazieren ging, hörte sie in der Nachbarschaft ein Kätzchen wimmern. Dem mittlerweile etwas leiser gewordenen Schreien folgte sie auf die Rückseite eines Wohnhaus. Dort sah die Tierfreundin ein kleines, schwarz-weiß geflecktes Kätzchen in einem Fensterspalt eingeklemmt. Hier musste der Ehemann mit der Leiter her, denn die Hausbewohner waren am Vortag in den Urlaub gefahren, wussten Nachbarn zu berichten.


Ein Mädchen, das im Haus sein sollte, konnte nicht erreicht werden. Durch ein offen stehendes Fenster wollte der Nachbar aber nicht einsteigen, also wurde die Polizei gerufen. Ein erster Rettungsversuch durch Nachbar Bettendorf schlug fehl. Das verängstigte Tier hatte durch die Handschuhe gebissen. Da die Polizeibeamten aus Siegen anfahren mussten, wurde mittlerweile auch die Feuerwehr verständigt. Die Floriansjünger kamen zwar schon nach wenigen Minuten, doch diesmal konnte die Polizei zuerst helfen. Die Beamten stiegen durch ein offen stehendes Seitenfenster in die erste Etage ein. Der zweite Polizist kletterte von außen die Leiter hoch. Anwohner sorgten für einen sicheren Stand auf der Leiter. In vier Meter Höhe hoben beide Polizisten gleichzeitig das Kätzchen an und zogen es nach innen durch das Küchenfenster.

 

 

 

 

Mittlerweile befreit, lag das völlig erschöpfte Tier ganz friedlich in einem Körbchen. Die Polizei-Leitstelle hatte während der Rettungsaktion einen Tierarzt mit Sonntagsdienst ausfindig gemacht. Im Streifenwagen wurde das Kätzchen in die Tierarztpraxis nach Büschergrund gefahren. Die angerückte Drehleiter der Feuerwehr kam nicht mehr zum Einsatz.

 

Quelle (Bild und Text) : Freudenberg-Online-News



TIERHEIM SIEGEN - HEIDENBERGSTRASSE 91 - 57072 SIEGEN - FON: 02 71 - 31 37 70 - EMAIL: INFO@TIERHEIM-SIEGEN.DE

Impressum  Seitenanfang  Drucken