Keine News in dieser Ansicht.










home > Rund ums TierheimKurznachrichten2007April

Kurznachrichten April 2007




"Hannes“ + „Lilli“ + „Penny“ – Die Osterlämmer hatten Glück

 

Pünktlich zu Ostern werden ja bekanntlich die Osterlämmer geschlachtet. Deshalb staunten wir nicht schlecht, als uns eine Meldung ins Haus flatterte, dass ein kleines Lamm völlig alleine zwischen Buchen und der Junkernhees umherlief. Sofort schickten wir eine Mitarbeiterin los den kleinen „Hannes“ abzuholen. Eine Woche später – und fast aus der gleichen Ecke – bekamen wir wieder eine Meldung, dass zwei weitere Lämmer alleine auf einer Wiese grasten. Wir nannten sie liebevoll „Lilli“ und „Penny“. „Hannes“ ist sehr menschenbezogen und geht sogar – wie ein Hund – am Geschirr spazieren. Die beiden Damen wurden von ihrem Besitzer wieder abgeholt und können nun bei ihrer Herde sein. Für Hannes gibt es auch schon Interessenten. Wir bitten Sie, drücken sie Hannes die Daumen, dass er bald in sein neues Zuhause einziehen kann.

 

 

 

 



 

 

Neues Schildkrötenbecken eingeweiht

 

Immer mehr Wasserschildkröten werden bei uns abgegeben. Mittlerweile zählen wir 57 Exemplare. Grund für diese Zahlen ist die unüberlegte Anschaffung der Tiere. Die kleine Schildkröten werden in Zoohandlungen angeboten und verlocken viele, sich eine Wasserschildkröte anzuschaffen, ohne sich im Klaren darüber zu sein, wie pflege- und zeitintensiv diese Tiere gehalten werden müssen. Die Tiere sind anfänglich 5-DM-groß und können tellergroß werden. Den Platz, den diese Tiere dann benötigen, um artgerecht gehalten zu werden, können dann nicht mehr eingehalten werden und der Niedlichkeitsfaktor lässt nach. Da die Menschen dann kein Interesse mehr an den Tieren haben, werden sie kurzerhand bei uns im Tierheim abgegeben.

 

Da unser einziges Becken für die Tiere nicht mehr ausgereicht hat, mussten wir nachrüsten. Wir können die jetzige Situation etwas entzerren, aber leider sind wir trotzdem immer noch völlig überbelegt mit Wasserschildkröten. Sollten Sie Interesse an Wasserschildkröten haben, dann bitten wir Sie, sich vor der Anschaffung ausreichend über die Haltung und Pflege zu informieren. Sollten Sie Fragen haben, dann stehen wir natürlich auch mit Rat und Tat zur Seite.

 


Münchhausen lässt grüßen

 

An einem Tag kamen zwei Männer mit einem Hund zu uns ins Tierheim und erklärten uns, dass sie diesen Hund gefunden haben. Glücklicherweise haben wir die Männer beobachtet, als sie auf dem Weg zur Information waren. Sie haben den Hund mit einem Namen angesprochen und man konnte deutlich erkennen, dass sie den Hund kannten. Bei dem Hund handelte es sich um einen Rottweiler-Mix. Nachdem wir die Männer darauf angesprochen haben, dass wir ihnen nicht glauben würden und sie uns ruhig die wahre Geschichte des Hundes erzählen könnten, rückten Sie mit der Wahrheit raus. Der Hund wurde von dem Bruder des einen Mannes an diesen übergeben mit der Bitte, sich um diesen Hund zu kümmern.

 

Da dieser Mann daraufhin aber Ärger mit seinem Vermieter bekam, wusste er sich keinen Ausweg mehr, als den Weg ins Tierheim. Der Hund machte einen sehr hungrigen Eindruck und so wurde er von uns mit Futter versorgt. Er hat sich richtig satt gegessen – wahrscheinlich das erste Mal in seinem Leben. Da wir zu diesem Zeitpunkt völlig überfüllt waren, konnten wir dem Hund leider nicht helfen, aber wir versprachen uns zu kümmern. Am nächsten Tag erreichte uns vom Besitzer eine E-Mail. Der Hund stammt von einer anderen Tierschutzorganisation und sollte von uns nicht weitergegeben werden, da der Hund wieder dorthin zurück müsste. 

 

 

 

                               

 

 

 

 

 

 



TIERHEIM SIEGEN - HEIDENBERGSTRASSE 91 - 57072 SIEGEN - FON: 02 71 - 31 37 70 - EMAIL: INFO@TIERHEIM-SIEGEN.DE

Impressum  Seitenanfang  Drucken