Keine News in dieser Ansicht.










home > Rund ums TierheimKurznachrichten2009Oktober

Huskyratte auf dem Weg zur Metzgerei ...




Eines Morgens erhielten wir einen Anruf von einer Dame, die uns mitteilte, dass eine Ratte vor ihrer Tür sitzt. Das Problem war, dass die Dame in einer Metzgerei arbeitete und die Ratte dort die Kundschaft verschreckte. Sogar die Postbotin wollte den Laden nicht mehr betreten, solange das Tier dort saß. Die Ratte hatte es sich auf den Treppenstufen in das Ladengeschäft gemütlich gemacht.

Die Mitarbeiterin fasste sich ein Herz und packte die Ratte in eine Kiste und rief uns an. Wir fuhren hin und nahmen die Huskyratte mit und bekamen sogar als Dank eine Fleischwurst geschenkt (über die sich unsere Hunde super gefreut haben!).

Kurze Zeit darauf meldete sich die junge Besitzerin dieser Ratte. Das Tier war aus dem Fenster über 1 Stockwerk in die Freiheit geklettert. Gott sei Dank konnte es bald wieder in sein Zuhause einziehen.

 

Lady und Gordie nun hoffentlich für immer in neuem Zuhause





Die beiden Senioren wurden vor ca. einem Jahr vermittelt. Die damalige Vermittlung gestaltete sich schon schwierig und leider kamen sie wegen des Todes der Besitzerin jetzt wieder zurück ins Tierheim. Vor dieser Vermittlung hatten wir schon versucht sie zu trennen, was aber leider nicht gelungen ist, denn Lady und Gordi verweigerten das Essen und litten so sehr, so dass wir diesen Versuch abgebrochen haben.

Jetzt kamen sie erneut ins Tierheim und wir hatten schon die Befürchtung, dass sie wieder so lange bei uns bleiben würden wie damals. Doch glücklicherweise hatten liebe Hundefreunde unser Senioren-Team im Internet gesehen und kamen bei uns vorbei. Sofort verliebten sich die Engel in die zwei Hunde-Damen und so kam es, dass die beiden Hunde dort einziehen konnten. Wir wünschen den beiden von Herzen alles Gute und hoffentlich ist diese jetzt Eure endgültige Familie.

 

Bartagame hilflos zurückgelassen




Durch einen Anruf wurden wir informiert, dass in einer Wohnung, die von sogen. Mietnomaden besetzt war, eine Bartagame in einem Terrarium zurückgelassen wurde - ohne Futter, ohne Wasser und ohne Heizung und UV-Licht, was für diese Tiere überlebenswichtig ist. Da weder der Hausbesitzer noch irgendeine andere verantwortliche Person erreichbar war, haben wir mit Hilfe der Polizei das Tier aus der Wohnung gerettet. Wahrscheinlich hätte sie in diesem Zustand nicht lange überlebt.  Das Tier befindet sich jetzt in einer Pflegestelle und wird noch gepäppelt, damit es bald in ein neues Zuhause vermittelt werden kann.

 



TIERHEIM SIEGEN - HEIDENBERGSTRASSE 91 - 57072 SIEGEN - FON: 02 71 - 31 37 70 - EMAIL: INFO@TIERHEIM-SIEGEN.DE

Impressum  Seitenanfang  Drucken